5.424571
49.207423
Das Beinhaus von Douaumont,49.207423,5.424571,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_ossuaire_021_cdt_meuse-guillaume_ramon_0.jpg?itok=RwTPv3Fd
Das Beinhaus von Douaumont
Douaumont

Das Beinhaus von Douaumont

Die nationale Nekropole von Douaumont befindet sich in der französischen Gemeinde Fleury-devant-Douaumont und zählt zu den zentralen Gedenkstätten der Schlacht um Verdun. Hier sind die sterblichen Überreste von 130.000 unbekannten Soldaten begraben.

5.3764022
49.1581684
Die unterirdische Zitadelle von Verdun,49.1581684,5.3764022,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/citadelle_verdun_161_michel_petit_0.jpg?itok=uWbTJVbV
Die unterirdische Zitadelle von Verdun
Verdun

Die unterirdische Zitadelle von Verdun

Die Zitadelle von Verdun wurde zwischen 1886 und 1893 als Teil der Befestigungsanlage Séré de Rivières errichtet und spielte im Rahmen der Schlacht um Verdun eine entscheidende Rolle.

5.438712
49.216968
Fort Douaumont,49.216968,5.438712,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_aerien_046_cdt_meuse-guillaume_ramon_0.jpg?itok=8vg4STDF
Fort Douaumont
Douaumont

Fort Douaumont

Im Februar 1916 fällt Fort Douaumont in die Hände der Deutschen und spielt ab sofort eine entscheidende Rolle in der deutschen Defensive. Dieses Ereignis zählt zu den großen militärischen Schachzügen im Rahmen der Schlacht um Verdun.

5.384423
49.159876
Die Stadt Verdun,49.159876,5.384423,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_porte_013_cdt_meuse-guillaume_ramon.jpg?itok=ZzMF2vwV
Die Stadt Verdun
Verdun

Die Stadt Verdun

In Verdun ist die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg noch sehr lebendig. Die Stadt war das nie erreichte Ziel der deutschen Offensive im Februar 1916. Heute ist sie das Eingangstor zu den Schlachtfeldern an der Maas.

5.46997
49.1999
Fort Vaux,49.1999,5.46997,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/fort_de_vaux_0.jpg?itok=VdsS7smh
Fort Vaux
Vaux-devant-Damloup

Fort Vaux

Fort Vaux wurde zwischen 1881 und 1884 als Teil der Befestigungsanlage Séré de Rivières errichtet. Es wird von Anfang an im Rahmen der Schlacht um Verdun zu einem der Hauptziele.

5.431419
49.220009
Zerstörte Dörfer,49.220009,5.431419,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/01_0.jpg?itok=1hk4V4aM
Zerstörte Dörfer
Douaumont

Zerstörte Dörfer

Neun Dörfer im Maasland befanden sich im Februar 1916 in der vordersten Offensivlinie und wurden bei der Schlacht um Verdun vollständig zerstört. Sechs davon wurden nie wieder aufgebaut.

5.295969
49.125737
Heiliger Weg,49.125737,5.295969,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1412_vs_020_cdt_meuse-guillaume_ramon.jpg?itok=4XDy0deC
Heiliger Weg

Heiliger Weg

Diese strategische Straße verbindet Bar-le-Duc mit Verdun, und machte während der Schlacht um Verdun den Transport von Soldaten, Munition, Material und Verpflegung möglich.

5.439029
49.187973
Fort Souville,49.187973,5.439029,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/entree_souville_0.jpg?itok=EQa_kS7n
Fort Souville
Fleury-devant-Douaumont

Fort Souville

Dank des Widerstands durch die Befestigung Fort Souville, einem strategischen Schlachtstandpunkt am rechten Maasufer, konnte die französische Armee nach der Eroberung von Fort Douaumont die Gegenangriffe im Oktober 1916 starten.

5.419336
49.206671
Zwischenwerk Thiaumont ,49.206671,5.419336,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/observatoire_thiaumont_0.jpg?itok=igVRghe6
Zwischenwerk Thiaumont
Fleury-devant-Douaumont

Zwischenwerk Thiaumont

Die Ruinen des Zwischenwerks Thiaumont (Ouvrage de Thiaumont), das während der Schlacht von der Landkarte getilgt wurde, zeugen von der Gewalttätigkeit der Kämpfe in diesem Sektor.

5.425586
49.214116
Bajonettgraben,49.214116,5.425586,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/sdc19145.jpg?itok=f94R56Ih
Bajonettgraben
Douaumont

Bajonettgraben

Diese älteste Gedenkstätte der Schlacht von Verdun wurde 1920 eingeweiht. Sie steht für das Opfer gefallener Männer, die ohne eine angemessene Grablegung von uns gehen mussten.

5.43362
49.1951
Das Mémorial de Verdun,49.1951,5.43362,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/memorial_2000px_3.jpg?itok=gl4yz13d
Das Mémorial de Verdun
Fleury-devant-Douaumont

Das Mémorial de Verdun

Das Mémorial de Verdun erinnert seit 1967 an die Opfer der Schlacht um Verdun. 2013 wurde ein Umbau in Auftrag gegeben, drei Jahre später eröffnete das Mémorial im Februar 2016 abermals seine Tore.

5.59393
49.063913
Les Eparges,49.063913,5.59393,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_fournier_007_cdt_meuse-guillaume_ramon.jpg?itok=zAxKJYU9
Les Eparges
Les Eparges

Les Eparges

Die Anhöhe „Les Eparges“ war mit ihren 346 Metern Höhe ein äußerst strategischer Punkt, der über der Woëvre-Ebene thront. Ab dem 20. September 1914 wird sie von deutschen Truppen besetzt und verteidigt. Zwischen Mitte Februar und Mitte April 1915 finden hier heftige Kämpfe statt, um den Hügel zu erobern.

5.070085
49.205664
Butte de Vauquois,49.205664,5.070085,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_vauquois_002_cdt_meuse-guillaume_ramon.jpg?itok=dPR7gRR1
Butte de Vauquois
Vauquois

Butte de Vauquois

Die Butte de Vauquois in den französischen Argonnen befindet sich zwischen der Frontlinie von Marne und Verdun. Ab September 1914 schlagen die deutschen Truppen hier ihr Quartier auf. Ab dann wird es zu einem strategischen Beobachtungsstandpunkt, über den man die Kontrolle haben möchte.

5.71269
48.889304
Amerikanisches Kriegerdenkmal Butte de Montsec,48.889304,5.71269,http://verdun2016.centenaire.org/sites/default/files/styles/marker_map_lieu/public/1310_aerien_077_cdt_meuse-guillaume_ramon.jpg?itok=HmGDTcWU
Amerikanisches Kriegerdenkmal Butte de Montsec
Montsec

Amerikanisches Kriegerdenkmal Butte de Montsec

Der Saillant de Saint-Mihiel war im Ersten Weltkrieg Schauplatz für zahlreiche Kämpfe. Noch heute zeugen unterschiedliche Gedenkstätten von diesen Ereignissen. Das Amerikanische Kriegerdenkmal der Butte de Montsec wurde 1932 von den Amerikanern errichtet. Es trägt die Namen der amerikanischen Einheiten, die 1918 im Frontabschnitt Saint-Mihiel kämpften.