Orte zumBesuch

Die unterirdische Zitadelle von Verdun

Die Zitadelle von Verdun wurde zwischen 1886 und 1893 als Teil der Befestigungsanlage Séré de Rivières errichtet und spielte im Rahmen der Schlacht um Verdun eine entscheidende Rolle.

Citadelle souterraine de Verdun - © OT Verdun

Citadelle souterraine de Verdun - © OT Verdun

Adresse

Citadelle Souterraine de Verdun
Avenue du 5e RAP

F-55100 Verdun

Tel : +33(0)3 29 84 84 42

Website : www.citadelle-souterraine-verdun.fr/de_index.php

Öffnungszeiten

Februar: 9.30-12.30 Uhr und 13.30-17.30 Uhr
März: 9.30-17.30 Uhr
April, Mai, Oktober, November: 9.00-18.00 Uhr
Juni, Juli, August, September: 9.00-19.00 Uhr
Dezember: 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 8€
Kinder (unter 16 Jahren): 4€
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder): 20€
Ermäßigter Eintrittspreis: 7€
Gruppen (mind. 20 Personen): 7€
Schulgruppen (mind. 10 Personen): 3€

Ab Beginn der Schlacht 1916 wird die Zitadelle zum logistischen Zentrum und verwandelt sich in eine wahrhaftige unterirdische Festung, die den Generalstab und seine Dienste beherbergt.

In den unterirdischen Gängen befanden sich Büros, Schlafsäle, Räume, wo sich die Soldaten entspannen und ausruhen konnten, eine Bäckerei, eine Mühle, eine Telefon- und Telegrammzentrale, Wasserleitungen für Stadt und Fort, Küchen, eine Krankenstation und große Schießpulver- und Munitionslager, um die Front mit Nachschub zu versorgen.

 

Die Zitadelle von Verdun ist stark abgesenkt und mit einer dichten Erdmasse bedeckt. Somit ist sie mehr als eine Kaserne; sie ist eine Kasematte, sie ist eine Kontaktstelle zwischen der Front und dem Hinterland. Hier enden alle Ablösungen, hier starten sie alle – sie ist der Rangierbahnhof zwischen dem Krieg und dem Frieden.

Gaston Gras, Douaumont

Am 13. September 1916 wurde in einem dieser unterirdischen Gänge eine Zeremonie organisiert in deren Rahmen Vertreter der Stadt Verdun mit den ersten Ehrenmedaillen ausgezeichnet wurden. Am 10. November 1920 wurde wiederum hier der unbekannte Soldat (Soldat inconnu) auserwählt, der unter dem Arc de Triomphe in Paris ruht.

Heute können Teile der unterirdischen Zitadelle besichtigt werden. Neben einem historischen Parcours werden auch realistische Szenen nachgebildet, um den Alltag der Soldaten in der unterirdischen Zitadelle während der Schlacht um Verdun darzustellen.

Citadelle basse

Citadelle basse - © OT Verdun

Citadelle basse - © OT Verdun

  • 1886
    1893
  • 13 September
    1916
  • 10 November
    1920
  • Unter der Zitadelle von Verdun werden unterirdische Gänge ausgegraben, um im Fall einer Auseinandersetzung Soldaten und Material beherbergen zu können.

  • Im Rahmen einer in den unterirdischen Gängen organisierten Zeremonie überreicht der Präsident der Republik Frankreich 8 Ehrenmedaillen an Vertreter der Stadt Verdun.

  • Der Obergefreite Auguste Thin wählt bei einer von André Maginot geleiteten Zeremonie den unbekannten Soldaten aus, der heute unter dem Arc de Triomphe in Paris beigesetzt ist.